Rüdiger Rehm (Wehen Wiesbaden) über Agilität im Profi-Fußball

Rüdiger-Rehm_SV-Wehen-Wiesbaden_Fussball

Welche Rolle spielt Agilität im modernen Profi-Fußball, der Bundesliga und dem Leben eines Bundesliga-Trainers? Im Interview mit Rüdiger Rehm, dem Trainer von SV Wehen Wiesbaden (2. Bundesliga) geht Roman Simschek von den Agile Heroes dieser Frage auf den Grund.

In Rüdiger Rehms Karriere spiegelt sich Agilität wieder

Rüdiger Rehm ist nunmehr seit Februar 2017 Cheftrainer von SV Wehen Wiesbaden. Aktuell rangiert sein Team auf dem 16. Platz der 2. Bundesliga, was angesichts der Tatsache, dass sie erst in dieser Saison überraschenderweise aufgestiegen sind, eine solide Leistung ist. Vor der Unterbrechung durch die Corona-Krise zeigte der Trend zudem klar in eine positive Richtung. Am 25. Spieltag konnte man zuletzt gar einen herausragenden 6:2 Sieg in Osnabrück gegen den VFL Osnabrück verbuchen.

Rüdiger Rehms Profikarriere begann 1997 beim SV Waldhof Mannheim. Dort blieb er bis 2001. Danach spielte er je ein Jahr für die Zweitligisten 1. FC Saarbrücken und SSV Reutlingen 05, mit denen er jeweils in die Regionalliga abstieg, und je zwei Jahre beim FC Erzgebirge Aue und Kickers Offenbach. In der Hinrunde 2007/08 war er in der Regionalliga Süd bei der FSV Oggersheim unter Vertrag. Ab dem 1. Februar 2008 spielte er für den TSV Crailsheim in der Oberliga Baden-Württemberg. Insgesamt bestritt Rüdiger Rehm im Laufe seiner Karriere 188 Zweitligaspiele und wurde dabei neunmal vom Platz gestellt. Damit hält er zusammen mit Willi Landgraf den Rekord an Platzverweisen.

Rehm war seit der Saison 2008/09 Co-Trainer beim Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach. Dort war er auch noch als Spieler tätig. Im Herbst 2008 sprang er in drei Spielen für Cheftrainer Thomas Letsch, der bei einer Rangelei nach einem Spiel schlichtend eingegriffen und sich dabei einen Milzriss zugezogen hatte, als (Spieler-)Trainer ein. Zur Saison 2011/12 gestand der Verein Rehm im Trainerstab mehr Verantwortung zu, und er wurde erster Co-Trainer und Stand-by-Spieler. Am 28. Juni 2012 übernahm er den Cheftrainerposten bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Ein leidenschaftlicher Fußball-Trainer

Nach einem Zwischenstopp als Trainer von Arminia Bielefeld unterschrieb Rehm am 13. Februar 2017 beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden einen bis 2019 laufenden Vertrag als Cheftrainer. Er führte den Verein von einem Abstiegsrang noch auf den 7. Platz der Abschlusstabelle und gewann den Hessenpokal, wodurch die Qualifikation für den DFB-Pokal gelang. In der Saison 2017/18 spielte er mit dem SVWW lange um den Aufstieg mit und beendete die Saison schließlich auf Platz 4. Im November 2018 wurde sein Vertrag vorzeitig bis 2021 verlängert.[10] In der Saison 2018/19 erreichte Rehm mit seiner Mannschaft den 3. Platz. In der Relegation setzte man sich gegen den FC Ingolstadt durch und stieg in die 2. Fußball-Bundesliga auf. Zudem gewann der SVWW erneut den Hessenpokal. Nachdem zur Saison 2019/20 die Möglichkeit eingeführt wurde, auch Trainer und andere Mannschaftsverantwortliche mit Gelben Karten zu verwarnen, war Rehm der erste Trainer im deutschen Profifußball, der eine Gelbsperre erhielt.

Im Interview mit den Agile Heroes spricht er über nicht nur über die – zum damaligen Zeitpunkt noch unklare – Situation rund um Corona und Geisterspiele, sondern gibt auch Einblicke in den Trainingsalltag des SVWW und die generellen Entwicklungen im modernen Profi-Fußball. Natürlich wollten wir auch wissen, welche Rolle Agilität im Leben eines Profis – egal ob Spieler oder Trainer – spielt. Auch hierauf geht der erfahrene Rüdiger Rehm ein und verweist unter anderem auf seine abwechslungsreiche Vita, in der er einige verschiedene Profi-Stationen verbuchen konnte.

Wie gestaltet man ein abwechslungsreiches Fußballtraining? Was ist sogenanntes Entscheidungstraining im Fußball? Wie geht man mit einem Geisterspiel um? All das und vieles mehr, erklärt Rüdiger Rehm vom SV Wehen Wiesbaden in diesem angenehmen, sympathischen und aufschlussreichen Interview mit den Experten für Agilität – den Agile Heroes.

Wir wünschen dir viel Spaß mit diesem Interview und freuen uns auf dein Feedback! Das kannst du uns gerne direkt per E-Mail geben aber natürlich auch ganz agil unter den YouTube-Videos oder auf einem unserer Social Media Kanäle.

Hör’ dir das Interview als Podcast an…

Podcasts sind aktuell in aller Ohren, doch was zeichnet dieses Format eigentlich aus? Für uns sind Podcasts Agilität in Content-Form. Du kannst sie nicht nur auf nahezu allen modernen Endgeräten ganz simpel konsumieren, sondern auch total entspannt nebenbei, wann und wo auch immer du willst. Egal ob auf dem Weg ins Office, beim Sport oder beim Aufräumen – Podcasts gehen immer. Deshalb haben wir uns unter anderem für dieses spannende Format entschieden.


 

…oder schaue es dir als Video auf unserem YouTube-Kanal an!

In unserem professionellen Agile Studio haben wir nicht nur die perfekten Voraussetzungen für Podcasts geschaffen, sondern auch für hochwertige YouTube-Videos. Das wollen wir euch selbstverständlich nicht vorenthalten, weshalb ihr euch das Ganze natürlich auch als Video anschauen könnt.

Du willst noch mehr Content zum Thema Agilität?

Dir hat das Interview gefallen und du hast jetzt Lust auf noch mehr Content zum Thema Agilität, Erfolg und Unternehmensgründung? Dann bist du bei den Agile Heroes genau richtig! Ab Sofort erwarten dich wöchentlich mehrere spannende Inhalte zu diesem hoch interessanten Themenkomplex – und das Beste daran? Du kannst sie in deinem bevorzugten Format konsumieren, denn wir veröffentlichen unsere Inhalte sowohl in Audio-, als auch in Video- und Text-Form.

Dienstags kannst du auf dem Weg ins (Home-)Office bereits dem hochwertig produzierten Podcast lauschen. Donnerstags kannst du dich nach Feierabend mit einer Tüte Popcorn (wahlweise auch Toilettenpapier) auf das Sofa schmeißen und das professionell geschnittene Video auf YouTube genießen. Für die Leseratten unter uns erscheint Freitags dann ein Blogbeitrag wie dieser, der noch einmal alles zusammenfasst und abrundet. Wer nichts mehr davon verpassen möchte, kann uns gerne unseren Auftritten in Social Media folgen oder direkt unseren YouTube-Kanal bzw. den Podcast-Feed abonnieren. Für weiter Infos zu unserem Content, kannst du dir außerdem gerne noch unseren brandneuen Kanaltrailer anschauen. Darin erklären dir die beiden Co-Founder ganz genau, was dich in Zukunft auf den Kanälen der Agile Heroes so erwartet.

Wir wünschen dir auf jeden Fall ganz viel Spaß mit den Inhalte! Außerdem freuen wir uns auf dein Feedback und hoffen, dich schon bald wieder auf einem unserer Kanäle begrüßen zu dürfen!